Sonderzahlungen an Arbeitnehmer*innen steuer- und sozialversicherungsfrei / Aktualisierung I

Das Bundesfinanzministerium hat mit einem Schreiben vom 09.04.2020 die Voraussetzungen der Steuerfreiheit für Sonderzahlungen an Arbeitnehmer*innen präzisiert:

 

Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern in der Zeit vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 aufgrund der Corona-Krise Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro steuerfrei in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewähren. Voraussetzung ist, dass diese zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. 

Aufgrund der gesamtgesellschaftlichen Betroffenheit durch die Corona-Krise kann allgemein unterstellt werden, dass ein die Beihilfe und Unterstützung rechtfertigender Anlass vorliegt. 

Arbeitgeberseitig geleistete Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld fallen allerdings nicht unter diese Steuerbefreiung. Auch Zuschüsse, die der Arbeitgeber als Ausgleich zum Kurzarbeitergeld wegen Überschreitens der Beitragsbemessungsgrenze leistet, fallen nicht unter die Steuerbefreiung.

Die steuerfreien Leistungen sind im Lohnkonto aufzuzeichnen. Andere Steuerbefreiungen, Bewertungsvergünstigungen oder Pauschalbesteuerungsmöglichkeiten bleiben hiervon unberührt und können neben der hier aufgeführten Steuerfreiheit in Anspruch genommen werden.

 

Stand: | Coronakrise Spezial > Arbeitnehmer*innen Sonderzahlungen Steuererleichterung

Treurat . Partner . Berater

T+P Niederlassungen

Kiel

Niemannsweg 109, 24105 Kiel
t. 0431.5936-360
m. info@treurat-partner.de

Leck

Flensburger Straße 57, 25917 Leck
t. 04662.8447
m. info@treurat-partner.de

Lüneburg

Stadtkoppel 26, 21337 Lüneburg
t. 04131.7895-390
m. info@treurat-partner.de

Oldenburg

Marie-Curie-Straße 1, 26129 Oldenburg
t. 0441.36116-360
m. info@treurat-partner.de