Auftakt des zukunftsweisenden Quartierskonzept Plön Südwest

Das Quartierskonzept Plön Südwest startete am Donnerstag, den 17.Dezember um 18:30 Uhr, mit einer Auftaktveranstaltung der besonderen Art.

Von links nach rechts: Gerrit Müller-Rüster und Simon Wobken von der Treurat und Partner Unternehmensberatung und Plöns Bürgermeister Lars Winter im Studio des OKSH

Der Startschuss ist gefallen – das Quartierskonzept Plön Südwest startete am Donnerstag, den 17.Dezember um 18:30 Uhr, mit einer Auftaktveranstaltung der besonderen Art: Corona-bedingt konnte kein öffentlicher Auftakt vor Ort veranstaltet werden. Stattdessen fand der Auftakt digital statt und wurde vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein (OKSH) im Live-Stream übertragen.

Neben Plöns Bürgermeister Lars Winter standen auch Gerrit Müller-Rüster und Simon Wobken von der Treurat und Partner Unternehmensberatung aus Kiel im Studio des OKSH. Treurat und Partner wurde gemeinsam mit der Kasseler Klima und Energieeffizienzagentur (KEEA) sowie dem Ingenieurbüro Ramboll Deutschland GmbH beauftragt, das zukunftsweisende Quartierskonzept zu erstellen. Über einen Videocall war zudem Plöns Klimaschutzmanager Sönke Hartmann zur Liveübertragung der Auftaktveranstaltung zugeschaltet.

Mit der Auftaktveranstaltung informierte das Planungsteam die Bürgerinnen und Bürger über das Vorhaben in Plön, über die gesteckten Ziele und die damit verbundenen Untersuchungsschwerpunkte. So wird mit dem Quartierskonzept das Ziel verfolgt, die Energieeffizienz in den Gebäuden zu verbessern und eine klimafreundliche Wärmeversorgung auf Basis erneuerbarer Energien aufzubauen. Dabei geht es bei dem Konzept nicht nur darum, die konkreten technischen Möglichkeiten auszuloten, betrachtet werden auch wirtschaftliche und rechtliche Fragen. Vor allem aber sollen auch die Bedürfnisse und Vorstellungen der beteiligten Akteure ermittelt werden.

Über einen Live-Chat hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und Fragen zu stellen. Denn ein solches Vorhaben lebt von der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger! Nicht nur der Untersuchungsprozess ist auf den Dialog mit Ihnen angewiesen, auch der Erfolg des Konzeptes ist an die Bürgerbeteiligung gebunden. So freute sich das Team umso mehr, dass die Live-Chat-Funktion so gut angenommen wurde. Im Laufe der Veranstaltung kamen eine Menge Fragen über die bei der Live-Übertragung eingeblendete Handynummer rein, die das Team gerne beantwortete und mit Rat und Tat zur Seite stand.

Insgesamt stoß die Veranstaltung auf großes Interesse. Positives Feedback erreichte uns sowohl über den Live-Chat, als auch im Nachgang der Veranstaltung. Für die Fragen, das Feedback und Ihr damit verbundenes Interesse an dem Quartierskonzept Plön Südwest möchten wir uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen bedanken! Auch in Zukunft wird es weitere Bürgerbeteiligungsformate geben, über die wir Sie natürlich rechtzeitig informieren werden. Wir freuen uns über eine weitere rege Beteiligung und darauf, gemeinsam mit Ihnen Plön klimafreundlich zu gestalten!

Die Auftaktveranstaltung wurde aufgezeichnet. Sollten Sie den Auftakt also verpasst haben, haben Sie nun die Möglichkeit diesen in der Mediathek des OKSH anzuschauen:

Klimaschutz der Stadt Plön (1): Begrüßung, Klimaschutzvorhaben Plön und Vorstellung Planungsbüro

Klimaschutz der Stadt Plön (2): Erläuterung Quartierskonzept, Erläuterung Fragebogen

Klimaschutz der Stadt Plön (3): Diskussionsrunde und Fazit

Stand:

Treurat . Partner . Berater

T+P Niederlassungen

Kiel

Niemannsweg 109, 24105 Kiel
t. 0431.5936-360
m. info@treurat-partner.de

Leck

Flensburger Straße 57, 25917 Leck
t. 04662.8447
m. info@treurat-partner.de

Lüneburg

Stadtkoppel 26, 21337 Lüneburg
t. 04131.7895-390
m. info@treurat-partner.de

Oldenburg

Marie-Curie-Straße 1, 26129 Oldenburg
t. 0441.36116-360
m. info@treurat-partner.de